Mammographie

Mammographie
Als Mammographie bezeichnet man die Röntgenuntersuchung der Brust (lat. Mamma).

Ziel der Untersuchung
Die Mammographie dient der Früherkennung von Brustkrebs (Mamma Ca) und auch ihrer Vorstufen wie z.B. Mikrokalk und Architekturstörungen. Die Mammographie wird ebenfalls eingesetzt, um Tastbefunde abzuklären.

Vorbereitung
Am Tag der Untersuchung bitte keine Deodorants und Körperlotionen oder Körperpuder verwenden, da diese zu einem falsch positiven Befund führen können. Tragen Sie Kleidung, die Sie leicht ablegen können. Eine Schwangerschaft sollte bei jeder Röntgenuntersuchung ausgeschlossen sein.

Ablauf der Untersuchung
Die Brust wird auf die Detektorplatte des Mammographie-Gerätes gelagert und für einen kurzen Moment komprimiert, wobei eine optimale Kompression eine gut zu beurteilende Aufnahme und eine geringe Strahlendosis gewährleistet. Es werden immer Aufnahmen in zwei Projektionen erstellt. Diese nennt man cranio-caudale (von Kopf nach Fuß) und medio-lateral-oblique (schräg) oder medio-laterale (streng seitliche) Aufnahme.

Befundbesprechung
Im Anschluss an die Mammographie wird die Untersuchung direkt mit Ihnen besprochen. Ein ausführlicher Befundbericht wird Ihrem zuweisenden Arzt/Ärztin zugesendet.